Newsletter $AttributVersandzeit.item().getFormatedValue(0, "d. MMMM yyyy") für TWL Geschäftskunden

 

 

 

 

 

$ANREDE $NAME,

TWL ist mit viel Energie ins neue Jahr gestartet. Mit dem Kauf der Ensys AG setzen wir unsere Wachstumsstrategie weiter fort. Dadurch können unsere Kunden von neuen Angeboten profitieren. Mehr dazu lesen Sie in diesem Newsletter.

Gern möchte ich mich bei Ihnen als neuer Leiter des „Vertriebs Geschäftskunden“ vorstellen. Mehr zu meiner Person erfahren Sie auch unter TWL-News. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit.

 

Mit freundlichen Grüßen aus Ludwigshafen!

Ulrich Claus
Leiter Vertrieb Geschäftskunden

 

Bild
 Marktreport

Der Strompreis für das Jahresbase 2016 hat von Ende Januar bis Mitte Februar einen Preisanstieg bis 34 €/MWh verzeichnet. Seit Mitte Februar ist der Kurs fallend, aktuell bewegen wir uns um die 32 €/MWh. Charttechnisch ist hier noch etwas Luft nach unten. Der Gasmarkt ist momentan schwer einzuschätzen, allerdings ist das Preisniveau mit 22 €/MWh für das Kalenderjahr 2016 recht günstig, das hängt vorallem mit den niedrigen Ölpreisen zusammen. Der Ölpreis dürfte im Januar 2015 mit ca. 46 $/bbl seinen Tiefstand erreicht haben, derzeit scheint sich der Preis um die 59 $/bbl einzupendeln. Langfristig dürfte der Ölpreis allerdings wieder steigen, da sich das Angebot etwas verknappt. Der Kohlepreis bewegt sich weiterhin seitwärts, fundamental gibt es keine Angebotsrisiken.

Energiepreis
(Euro):
  Preis 03/14 bis 03/15 i.D.   09.03.2015   09.03.2015
             
Kalenderjahr       2016   2017
             
Strom EEX-Base   33,65 €/MWh   32,20 €/MWh   31,27 €/MWh
             
Strom EEX-Peak    42,70 €/MWh    41,05 €/MWh    40,36 €/MWh 
             
Erdgas EEX-NCG    24,10 €/MWh    22,04 €/MWh    21,95 €/MWh 
             
Kohle API#2        59,44 $/t    60,85 $/t 
             
Öl ICE/Brent         58,53 $/bbl      

Legende

bbl = engl. Barrel, Maßeinheit für Rohölprodukte (1 bbl = ca. 159 l)
EEX = European Energy Exchange AG, Leipzig (deutsche Energiebörse)
Kohle API#2 = Kohle-Preis-Index mit dem Erfüllungsort Amsterdam/Rotterdam/Antwerpen
MWh =Megawattstunde (1 MWh = 1.000 kWh, Kilowattstunde)
NCG = NetConnect Germany: Marktgebiet, welches als Referenzpunkt für die Lieferung von Erdgas dient.
Rohöl ICE/Brent = Rohölpreis der Sorte Brent an der Börse ICE Futures, London (= Referenzpreis)

 Strompreisentwicklung

Gaspreisentwicklung

Bild
TWL-News
Neuer Service für Bündelkunden

Zum Jahresbeginn hat TWL die Ensys AG übernommen und damit das eigene Portfolio um zusätzliche Service-Möglichkeiten für Geschäftskunden erweitert. Das mittelständische Energieunternehmen mit Sitz in Frankfurt ist bundesweit im B2B-Bereich tätig. Kernkompetenz von Ensys ist die Belieferung von Bündelkunden mit Strom und Erdgas. Diese Unternehmen mit mehreren Abnahmestellen beziehungsweise Zählern an verschiedenen Standorten wollen in der Regel nur eine zusammengefasste Rechnung bekommen. Hierzu zählen zum Beispiel Filialkunden aus dem Handel, der Gastronomie und der Wohnungswirtschaft. Die Kunden erhalten alle Leistungen aus einer Hand  –  von der Beratung, über die Belieferung mit Strom und Gas bis zum Metering und Monitoring. Neben einer deutschlandweiten Bündelung sämtlicher Verbrauchsstellen bietet Ensys übersichtliche Lieferverträge, transparente Preise und Daten, flexible Abrechnungszeitpunkte und -verfahren sowie ein professionelles Datenmanagement. Die Ensys AG wird infolge der Übernahme in eine GmbH umgewandelt und als eigenständiges Unternehmen innerhalb der TWL-Gruppe weitergeführt. Weitere Informationen unter www.ensys.de.

 

TWL mit neuem Leiter Geschäftskunden

Seit November 2014 ist Ulrich Claus bei TWL als neuer Vertriebsleiter für den Geschäftskundenbereich verantwortlich. Seine vertriebliche Laufbahn begann Herr Claus 1986 bei Siemens in Köln in der Prozessrechnertechnik. 1991 übernahm er bei Siemens Nixdorf in Mannheim den Vertrieb Großkunden mit SAP-Anwendungen. Mit der Privatisierung der Deutschen Telekom wechselte Ulrich Claus zur Telekom in Mannheim und war maßgeblich am Aufbau des Key Account Managements beteiligt. In den folgenden Jahren war er in verschiedenen leitenden Positionen bei Telekom für den Key Account Vertrieb bei Firmen wie SAP, Lufthansa oder Fraport weltweit tätig. 2006 wechselte Ulrich Claus in die erneuerbare Energiebranche mit Schwerpunkt Photovoltaik. Zuletzt war er Vertriebsleiter bei der Eurosol GmbH in Ludwigshafen.

Bei TWL will er den Geschäftskundenvertrieb weiter intensivieren. „Mit einem eingespielten Team möchten wir die Kunden von unseren umfassenden Leistungen bei der reibungslosen Lieferung von Erdgas und Strom überzeugen“, sagt Ulrich Claus. Der TWL-Geschäftskundenvertrieb lege besonderen Wert auf kompetente und kooperative Beratung. „Wir unterstützen Unternehmen bei allen Fragen der Energieeffizienz, erarbeiten Optimierungsmaßnahmen und helfen dabei, den Energiebezug kostengünstig auch auf einen höheren Anteil erneuerbarer Energien auszurichten.“

Ulrich Claus ist 57 Jahre alt und Diplom-Ingenieur der elektrischen Energietechnik. Er hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit seiner Frau in Schwetzingen.

 

Bild
+++ Ticker +++
Gas- und Stromverbrauch gesunken

Vorläufige Zahlen des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) belegen: Der Verbrauch von Erdgas in Deutschland ist 2014 im Vergleich zum Vorjahr um rund 14 Prozent gesunken und betrug im vergangenen Jahr 823 Milliarden Kilowattstunden (kWh). Hauptgrund für den geringeren Verbrauch ist laut BDEW die deutlich wärmere Witterung in der Heizperiode. Dies führte dazu, dass der Einsatz von Erdgas zu Heizzwecken und bei der Kraft-Wärme-Kopplung abnahm. Die rückläufige Produktion in der chemischen Grundstoffindustrie verstärkte diesen Trend. Der Stromverbrauch ging 2014 um vier Prozent auf 534 Milliarden kWh zurück. Hauptgründe sind hier neben dem milden Winter die schwache Konjunktur im Bereich der energieintensiven Industrien, die Verbesserung der Energieeffizienz sowie Energiesparmaßnahmen bei den Verbrauchern.

Mehr Förderung für Klimaschutz

Die Bundesregierung will Unternehmen zu mehr Energieeffizienz animieren und mit Fördermöglichkeiten belohnen. Dazu wurden im aktuellen „Aktionsprogramm Klimaschutz 2020" sowie dem „Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz“ (NAPE) zahlreiche Maßnahmen verabschiedet. Unter anderem wird das Gebäudesanierungsprogramm der KfW um 200 Millionen Euro auf zwei Milliarden Euro pro Jahr aufgestockt. Vorgesehen sind außerdem bessere Energieberatungsmöglichkeiten sowie eine zusätzliche Unterstützung von Unternehmen durch etwa 500 Energieeffizienz-Netzwerke, die gemeinsam mit Industrie und Gewerbe eingerichtet werden sollen.

Bild
Impressum
Technische Werke Ludwigshafen AG

Industriestraße 3
67063 Ludwigshafen
www.twl.de

Vertrieb

Ulrich Claus
fon 0621-505 3248
fax 0621-505 182440
vertrieb@twl.de

Redaktion

Cindy Werner
fon 0621-505 2441
fax 0621-505 2008
presse@twl.de

Nachricht an die Redaktion
Newsletter abbestellen

Folgen Sie uns auf Facebook:
www.facebook.com/TechnischeWerkeLudwigshafen

Entdecken Sie unsere Smartphone-App TWL mobil. Gratis herunterladen im App Store oder Google Play.

Der Umwelt zuliebe: Drucken Sie nur, wenn es wirklich notwendig ist. Sparen Sie pro Seite ca. 260 ml Wasser, 50 Wh Strom, 10 g CO2 und 10 g Holz.

Technische Werke Ludwigshafen AG, Industriestraße 3, 67063 Ludwigshafen,

Tel. 0621-505 0, Fax 0621-505 3000, E-Mail: info@twl.de, Internet: http://www.twl.de/ Sitz: Ludwigshafen/Rhein, Handelsregister: Ludwigshafen/Rhein HRB 1562 Vorsitzende des Aufsichtsrates: Oberbürgermeisterin Dr. Eva Lohse

Vorstand: Dr.-Ing. Hans-Heinrich Kleuker, Dr.-Ing. Reiner Lübke

Der Inhalt ist ausschließlich für den bezeichneten Adressaten bestimmt. Wenn Sie nicht der richtige Adressat oder dessen Vertreter sind, setzen Sie sich bitte mit dem Absender der E-Mail in Verbindung. Jede Form der Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Weitergabe des Inhalts fehlgeleiteter E-Mails ist unzulässig.