Newsletter $AttributVersandzeit.item().getFormatedValue(0, "d. MMMM yyyy") für TWL Geschäftskunden

 

 

 

 

 

$ANREDE $NAME,

effiziente Unternehmen erarbeiten sich Wettbewerbsvorteile und sind damit erfolgreicher am Markt. Dazu tragen Energieeinsparungen und der Einsatz intelligenter Technik erheblich bei. Im Rahmen der Energiewende unterstützt auch die Bundesregierung das Erschließen von Einsparpotenzialen und hat den Umfang ihres Förderangebotes ausgedehnt – mehr dazu lesen Sie in dieser MarktInfo Energie. Für maßgeschneiderte Lösungen zur Deckung Ihres Strom- und Gasbedarfs sorgt TWL – mit einem intelligenten und flexiblen Energiemanagement.


Mit besten Grüßen aus Ludwigshafen

Ulrich Claus
Leiter Vertrieb Geschäftskunden

Bild
 Marktreport

Der Strompreis für das Jahresbase 16 hat sich seit Ende März seitwärts im Kanal zwischen 31,80 €/MWh und 32,20 €/MWh bewegt. Der Strompreis hat aus charttechnischer Sicht eine stabile Unterstützung bei 31,80 €/MWh. Der Gasmarkt hat sein Hoch im Q2 bei 22,15 €/MWh ausgebildet und ist seitdem kontinuierlich bis auf 21,20 €/MWh gefallen. Aktuell zeichnet sich der Markt durch eine bearishe Stimmung aus. Die Nordseesorte Brent hat ihr 5-Monats-Hoch erreicht; Grund hierfür ist die Schwäche des Dollars ggü. dem Euro, welche Öl in der entsprechenden Währung vergünstigste. Am Markt herrscht bullishe Stimmung; der Kurs notiert bei 67,04 $/bbl Tendenz aufwärts. Kohle bewegt sich weiterhin seitwärts um 58,40 $/t; fundamental gibt es keine Angebotsrisiken.

 

Energiepreis
(Euro):
  Preis 05/14 bis 05/15 i.D.   01.05.2015   01.05.2015
             
Kalenderjahr       2016   2017
             
Strom EEX-Base   33,33 €/MWh   32,02 €/MWh   31,96 €/MWh
             
Strom EEX-Peak    42,21 €/MWh    40,40 €/MWh    40,45 €/MWh 
             
Erdgas EEX-NCG    23,65 €/MWh    21,65 €/MWh    22,01 €/MWh 
             
Kohle API#2        59,44 $/t    60,85 $/t 
             
Öl ICE/Brent         58,40 $/bbl      59,01 $/t

Legende

bbl = engl. Barrel, Maßeinheit für Rohölprodukte (1 bbl = ca. 159 l)
EEX = European Energy Exchange AG, Leipzig (deutsche Energiebörse)
Kohle API#2 = Kohle-Preis-Index mit dem Erfüllungsort Amsterdam/Rotterdam/Antwerpen
MWh =Megawattstunde (1 MWh = 1.000 kWh, Kilowattstunde)
NCG = NetConnect Germany: Marktgebiet, welches als Referenzpunkt für die Lieferung von Erdgas dient.
Rohöl ICE/Brent = Rohölpreis der Sorte Brent an der Börse ICE Futures, London (= Referenzpreis)

Strompreisentwicklung

Gaspreisentwicklung

 

Bild
TWL-News

 

 

VEVIDE: TWL nimmt erste Anlage in Betrieb
Die Anteile der erneuerbaren Energien und der Kraft-Wärme-Kopplung an der Strom- und Wärmeerzeugung steigen: Das führt zu einer stärkeren Dezentralisierung der Energieversorgungsstrukturen. Wenige große und stabile Erzeuger werden durch eine Vielzahl kleinerer Stromproduzenten
abgelöst. Virtuelle Kraftwerke, in denen dezentrale Stromerzeuger wie Photovoltaik- oder Windenergieanlagen zu einem Verbund zusammengeschaltet werden, sind die ideale Lösung. TWL engagiert sich beim durch das Land Rheinland-Pfalz geförderten Forschungsvorhaben VEVIDE, das sich zum Ziel gesetzt hat, einen solchen Verbund aufzubauen. Eine erste Versuchsanlage hat TWL nun in einem Heizwerk in der Ludwigshafener Gartenstadt gebaut. Dazu wurde ein bestehendes Blockheizkraftwerk mit einer Leistung von 112 kWel so umgebaut, dass es künftig am Regelenergiemarkt teilnehmen kann und flexibel einsetzbar ist. Zudem hat TWL in dem Heizwerk eine Power-to-Heat-Anlage mit einer Leistung von 150 kW errichtet.

Erneuerbare: Wind in Bubenheim
Über acht Millionen Euro hat TWL allein 2013 in die Erzeugung erneuerbarer Energien investiert. Größte Posten waren die Investition in den Solarpark Barderup bei Flensburg und eine Beteiligung an der Windpool GmbH. Im September 2014 kam der Windpark Bubenheim im Zellertal hinzu: Hier haben wir zwei
Windkraftanlagen mit einer Nennleistung von je 2.530 kW auf dem Kahlenberg im Donnersbergkreis (Pfalz) erworben. Bei einer mittleren Windgeschwindigkeit von über sieben Metern pro Sekunde sollen die besonders leistungsstarken Anlagen rund 16,7 Mio. kWh Strom pro Jahr erzeugen. Bis 2020 will TWL als Teil seiner Wachstumsstrategie bis zu 150 Mio. kWh aus Onshore-Windanlagen, Photovoltaik und Kraft-Wärme-Kopplung gewinnen.

 

Fotos: Pitopia, TWL

 

Bild
+++ Ticker +++
Neue Fördermittel für effiziente Produktionsanlagen

Ab dem 1. Juli verbessert die KfW ihr Förderangebot für Investitionen in energieeffiziente Produktionsanlagen und -prozesse durch besonders zinsgünstige Darlehen aus dem „KfW-Energieeffizienzprogramm – Produktionsanlagen/-prozesse“. Gleichzeitig öffnet die KfW das Programm für alle Unternehmensgrößen, um damit zusätzliche Potenziale zu heben – denn Energieeffizienz ist keine Frage der Unternehmensgröße. Es gilt der Grundsatz: Je höher die Effizienzsteigerung, desto günstiger die Kreditkonditionen.

Auf www.kfw.de finden Sie Details zu den Förderprogrammen.

BITKOM: Auf IT-Notfälle vorbereiten

Nur knapp die Hälfte (49 Prozent) aller Unternehmen in Deutschland verfügt über ein Notfallmanagement bei digitaler Wirtschaftsspionage, Sabotage oder Datendiebstahl. Das geht aus einer repräsentativen Befragung im Auftrag des Digitalverbands BITKOM unter 1.074 Unternehmen hervor. Laut Umfrage sind größere Unternehmen nur unwesentlich besser gerüstet als kleinere. Zu den Zielen des Notfallmanagements gehört es zum Beispiel, einen Datenabfluss zu stoppen oder beim Ausfall wichtiger Systeme die Arbeitsfähigkeit des Unternehmens so schnell wie möglich wieder herzustellen.

Weitere Informationen zum Notfallmanagement bei IT-Angriffen finden Sie beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik oder bei Deutschland sicher im Netz.

Bild
Impressum
Technische Werke Ludwigshafen AG

Industriestraße 3
67063 Ludwigshafen
www.twl.de

Vertrieb

Ulrich Claus
fon 0621-505 3248
fax 0621-505 182440
vertrieb@twl.de

Redaktion

Cindy Werner
fon 0621-505 2441
fax 0621-505 2008
presse@twl.de

Nachricht an die Redaktion
Newsletter abbestellen

Folgen Sie uns auf Facebook:
www.facebook.com/TechnischeWerkeLudwigshafen

Entdecken Sie unsere Smartphone-App TWL mobil. Gratis herunterladen im App Store oder Google Play.

Der Umwelt zuliebe: Drucken Sie nur, wenn es wirklich notwendig ist. Sparen Sie pro Seite ca. 260 ml Wasser, 50 Wh Strom, 10 g CO2 und 10 g Holz.

Technische Werke Ludwigshafen AG, Industriestraße 3, 67063 Ludwigshafen,

Tel. 0621-505 0, Fax 0621-505 3000, E-Mail: info@twl.de, Internet: http://www.twl.de/ Sitz: Ludwigshafen/Rhein, Handelsregister: Ludwigshafen/Rhein HRB 1562 Vorsitzende des Aufsichtsrates: Oberbürgermeisterin Dr. Eva Lohse

Vorstand: Dr.-Ing. Hans-Heinrich Kleuker, Dr.-Ing. Reiner Lübke

Der Inhalt ist ausschließlich für den bezeichneten Adressaten bestimmt. Wenn Sie nicht der richtige Adressat oder dessen Vertreter sind, setzen Sie sich bitte mit dem Absender der E-Mail in Verbindung. Jede Form der Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Weitergabe des Inhalts fehlgeleiteter E-Mails ist unzulässig.