Familie mit Tablet
  • Sie befinden sich hier:

Strom

Wie setzt sich mein Strompreis zusammen?

Sehen Sie sich hier das Video zum Thema an.

Wieso hat sich mein Stromverbrauch erhöht?

Ihr Stromverbrauch kann durch eine geänderte Nutzung oder zusätzliche Verbraucher - wie etwa den Erwerb einer Gefriertruhe - entstehen. Wenn Sie z. B. Ihre Warmwasserversorgung von Erdgas auf Strom umgestellt haben, macht sich dies im Stromverbrauch deutlich bemerkbar.

Verbraucht die Stand-by-Funktion wirklich so viel Strom?

Wenn Sie Ihre Geräte im Stand-by-Betrieb laufen lassen, verbrauchen Sie permanent Strom, ohne dass Sie einen Nutzen haben. Ein Haushalt mit Fernsehgerät und Videorekorder, DVD-Spieler, HiFi-Anlage, und Waschmaschine mit Uhr zahlt jährlich knapp 80 Euro nur für den Strom, der im Standby-Betrieb verbraucht wird.
Informieren Sie sich über diese stillen Verbraucher und nutzen Sie die Energieberatung der TWL AG.

Was bedeutet Stromkennzeichnung?

Die nach dem Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) vorgeschriebene Stromkennzeichnung informiert über die Herkunft des bezogenen Stroms und dessen Umweltauswirkungen.

Warum zahle ich Stromsteuer?

Die Stromsteuer ist eine gesetzlich geregelte Verbrauchssteuer, die seit 1999 auf Grund des Gesetzes zur ökologischen Steuerreform erhoben wird. Besteuert wird der Verbrauch bzw. die Entnahme aus dem Netz im deutschen Steuergebiet. Die Stromsteuer wird vom Energieversorger erhoben und an den Fiskus abgeführt.

Was verbirgt sich hinter dem Begriff EEG-Umlage?

Mit der EEG-Umlage wird die Erzeugung von Strom in Anlagen erneuerbarer Energieträger gefördert, die nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vergütet werden. Diese Kosten werden gemäß EEG auf alle Verbraucher umgelegt. Sehen Sie sich hier das Video zum Thema an.

Was bedeutet KWK-Umlage?

Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen erzeugen gleichzeitig Strom und Wärme. Dadurch wird ein höherer Nutzungsgrad erreicht, wodurch Brennstoff eingespart und Kohlendioxid-Emissionen gemindert werden können. Betreiber von Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen erhalten einen gesetzlich festgelegten Zuschlag. Diese Kosten werden gemäß Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) auf die Verbraucher umgelegt.

Was hat es mit der §19 bzw. Sonderkundenumlage auf sich?

Es handelt sich hierbei um eine staatliche Abgabe, die von TWL komplett an den Netzbetreiber KNS weitergegeben werden muss. Die sogenannte Sonderkundenumlage nach § 19, Abs. 2 der StromNEV, von der Bundesnetzagentur am 15.12.2011 veröffentlicht, befreit energieintensive Industrieunternehmen von Netzentgelten und legt diese auf restliche Unternehmen und die privaten Haushalte um. Sehen Sie sich hier das Video zum Thema an.

Was ist die Verordnung über Vereinbarungen zu abschaltbaren Lasten (AbLaV)?

Sehen Sie sich hier das Video zum Thema an.

Was ist die Offshore-Haftungsumlage?

Die Offshore-Haftungsumlage soll den Ausbau der erneuerbaren Energien vorantreiben und das Risiko des finanziellen Verlusts (z. B. wenn fertiggestellte Windkraftanlagen nicht rechtzeitig an das Stromnetz angeschlossen werden können) für Windpark-Betreiber senken. Die Schadensersatzleistungen an die Windpark-Betreiber für entgangene EEG-Einspeisevergütungen sind vom Netzbetreiber zu erbringen. Dieser nimmt diese Kosten wiederum in die Kalkulation des Strompreises mit auf und legt sie auf die Endverbraucher um. Sehen Sie sich hier das Video zum Thema an. 

Wie finde ich einen zugelassenen Installateur oder Schornsteinfeger?

Bitte klicken Sie hierzu in unser Branchenverzeichnis.