Familie mit Tablet
  • Sie befinden sich hier:

Teldafax

Warum wurde der Lieferantenrahmenvertrag mit TelDaFax gekündigt?

Die Kommunale Netzgesellschaft mbH (KNS mbH) als Betreiberin der Energienetze in Ludwigshafen stellt ihre Anlagen allen Strom- und Gaslieferanten zur Durchleitung der Energie zur Verfügung. Für die Nutzung der Netze und Leitungen müssen alle Energielieferanten Netznutzungsentgelte zahlen. Da ein Netzbetreiber verpflichtet ist, wirtschaftlich zu handeln und TelDaFax in den letzten Wochen dauerhaft den Zahlungsverpflichtungen gegenüber KNS nicht nachgekommen ist, war eine Kündigung des Lieferantenrahmenvertrages für KNS unumgänglich. Dies führt dazu, dass die KNS den Strom bzw. das Gas der Firma TelDaFax nicht mehr zum Endkunden in Ludwigshafen transportieren kann.

Welche Konsequenzen hat die aktuelle Kündigung des Lieferantenrahmenvertrages mit TelDaFax für mich?

Die Versorgung des Endkunden mit Strom bzw. Gas ist nach wie vor sichergestellt. Die Technischen Werke Ludwigshafen AG beliefern nach den gesetzlichen Bestimmungen im Rahmen einer sogenannten Ersatzversorgung. Die Verträge der Kunden mit TelDaFax werden durch den Eintritt in die Ersatzversorgung nicht berührt. Die Verbraucherzentralen beraten Sie gerne darüber, wie Sie am besten mit Ihrem TelDaFax-Vertrag umgehen.
www.verbraucherzentrale-rlp.de  

Wie lange dauert die Ersatzversorgung?

Nach dem Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) sind wir als Grundversorger zu einer Ersatzversorgung von bis zu drei Monaten verpflichtet. Die Ersatzversorgung endet spätestens nach Ablauf der vorgenannten Frist. Sie endet vorher, falls ein neuer Liefervertrag Ihrerseits mit einem Energielieferanten zustande kommt. Ansonsten wird die Versorgung von Haushaltskunden automatisch in unsere Grundversorgung überführt. Nicht-Haushaltskunden (z.B. größere Gewerbebetriebe) können nicht automatisch in die Grundversorgung übernommen werden. Hier ist ein neuer Liefervertrag zwingend.

Welche Kosten sind für die Ersatzversorgung mit Strom und Gas zu erwarten?

Für die Ersatzversorgung erhalten Sie eine Rechnung von uns als Grundversorger. Die Ersatzversorgung wird ab dem 22. Juni 2011 zu den Konditionen der Ersatz- und Grundversorgung abgerechnet. Die Kosten für die Ersatzversorgung erfahren Sie hier:

Was geschieht mit meinen an TelDaFax geleisteten Vorauszahlungen bzw. mit den Rechnungen von TelDaFax an mich?

Bereits an TelDaFax geleistete Vorauszahlungen stehen in keinem Zusammenhang mit der zukünftigen Ersatzversorgung durch uns. Wegen bereits geleisteter Zahlungen an TelDaFax müssen Sie sich direkt an TelDaFax wenden und eine Rückerstattung dieser ggf. einklagen. Über Rechte gegenüber Ihrem bisherigen Lieferanten TelDaFax kann Sie die Verbraucherzentrale beraten.

Muss ich meinen Zählerstand melden?

Den aktuellen Zählerstand sollten Sie für eigene Kontrollzwecke notieren. Nur so kann gewährleistet werden, dass der Beginn und die Abrechnung der Ersatzversorgung mit reellen Zählerständen erfolgt. Bitte teilen Sie uns Ihren aktuellen Zählerstand bis zum 1.Juli 2011 schriftlich oder telefonisch mit. Ab dem 4.Juli 2011 werden die Ableser der KNS mit der Ablesung der Zähler bei Ihnen vor Ort beauftragt. Sofern uns keine Ablesedaten vorliegen, werden Ihre Zählerstände und damit dann auch der Verbrauch während der Ersatzversorgung mittels einer rechnerischen Abgrenzung geschätzt.

Wo befindet sich mein Strom- bzw. Gaszähler?

Der Stromzähler befindet sich in der Regel im Keller oder auf der Etage; der Gaszähler im Keller. Sollten Sie Ihre Zähler nicht finden, kann Ihnen Ihr Vermieter, der Hausmeister oder die Hausverwaltung weiterhelfen.

Welche Zählernummer hat mein Strom- bzw. Gaszähler?

Die Zählernummer Ihrer Zähler entnehmen Sie bitte der letzten Strom- bzw. Gasabrechnung.

Was passiert nach den drei Monaten Ersatzversorgung?

Sofern sie nicht explizit einen Stromliefervertrag mit einem anderen Versorger als TelDaFax abschließen, werden Haushaltskunden im Sinne des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) von uns automatisch im Rahmen der Grundversorgung weiter versorgt. Gewerbekunden, die keine Haushaltskunden sind, benötigen zum Ablauf der Ersatzversorgung in jedem Fall einen neuen Energieliefervertrag.

Gilt mein Liefervertrag mit TelDaFax noch oder muss ich den Vertrag selbst kündigen?

Das betrifft Ihr Vertragsverhältnis mit Ihrem bisherigen Lieferanten TelDaFax. Deshalb können wir bzw. die KNS mbH Ihnen keine verbindlichen Auskünfte erteilen. Sie können sich aber an die Verbraucherzentrale wenden oder juristisch beraten lassen.

Wann kann ich mir einen neuen Lieferanten suchen?

Innerhalb der dreimonatigen Ersatzversorgung können Sie sich jederzeit einen Lieferanten suchen, der Sie dann beim Netzbetreiber zur Belieferung anmeldet. Für die Anmeldung beim Netzbetreiber gelten jedoch die von der Bundesnetzagentur vorgegebenen Fristen. Ihr neuer Lieferant teilt Ihnen den Lieferbeginn mit.

Wie lange dauert ein Lieferantenwechselprozess im Normalfall?

Nach der Netzzugangsverordnung soll der Wechsel des Energielieferanten mit einer Frist von einem Monat vor Lieferbeginn vollzogen sein. Bei der Belieferung eines Kunden im Rahmen der Ersatzversorgung kann die Anmeldung des Kunden durch den Lieferanten auch rückwirkend nach Aufnahme der Belieferung durch den Grundversorger erfolgen. Der Wechsel des Energielieferanten ist für Sie kostenlos.

Muss ich die offenen Rechnungen der Netzentgelte von TelDaFax an KNS mbH zahlen?

Nein, die Zahlung der Netzentgelte muss grundsätzlich durch den jeweiligen Vertragspartner, in diesem Fall also von TelDaFax, erfolgen. Die offenen Rechnungen betreffen nur das Vertragsverhältnis zwischen der KNS mbH und Ihrem bisherigen Lieferanten TelDaFax.

Wo erhalte ich weitere Informationen über meine Rechte, Pflichten und Möglichkeiten?

Wir haben mit unserer Zusammenstellung versucht, Ihnen einen kurzen Überblick über verschiedene Fragen und Antworten zu geben. Unsere Kundenzentrum in der Industriestraße steht Ihnen gern zur Verfügung. Bei weiteren Fragen können Sie sich auch an die Verbraucherzentrale wenden oder sich juristisch beraten lassen.

Wie bekomme ich einen Liefervertrag mit TWL?

Die Angebotsübersicht enthält unsere aktuellen Angebote. Wir beraten Sie gern telefonisch unter 0621 - 505 3333 und persönlich im Kundenzentrum sowie in der Rhein-Galerie. Hier erhalten Sie auch unsere Energielieferverträge. Wenn Sie uns anrufen, erhalten Sie den Energieliefervertrag per Post.

Ab wann wird ein neuer Liefervertrag mit TWL gültig?

In der Regel zum ersten eines Monats.

Wann bekomme ich meine Abschlagsbeträge mitgeteilt?

Innerhalb weniger Tage, nachdem uns Ihr Zählerstand bekannt ist, werden Ihnen die Abschlagsbeträge mitgeteilt.

Wie hoch werden meine Abschlagsbeträge sein?

Die Höhe Ihres Abschlagsbetrages richtet sich nach Ihrem Jahresverbrauch. Dieser kann nur dann realistisch eingeschätzt werden, wen uns Ihre Zählerstände vorliegen.

Weshalb wurde ich als TelDaFax-Kunde nicht früher über die schlechte Zahlungsmoral meines Lieferanten informiert?

Die Zahlungen der Netzentgelte sind in dem Rahmenvertrag zwischen Ihrem Lieferanten und dem Netzbetreiber geregelt. Dem Netzbetreiber ist es grundsätzlich nicht gestattet, über die Zahlungsweise eines Lieferanten Informationen zu veröffentlichen. Dies wäre diskriminierendes Verhalten gegenüber anderen Lieferanten und könnte dem Lieferanten ggf. schaden.

Wann kann ich in Ludwigshafen wieder Kunde bei TelDaFax werden?

Belieferung von Strom- und Gaskunden im Netzgebiet Ludwigshafen ist im Rahmenvertrag zwischen dem Energielieferanten und KNS geregelt. Damit TelDaFax Sie wieder mit Strom oder Gas beliefern kann, ist ein solcher Vertrag notwendig. Zum aktuellen Status wenden Sie sich bitte direkt an die KNS oder an TelDaFax.