Familie mit Tablet

Vorsicht, Haustürgeschäfte!

Als Haustürgeschäfte bezeichnet man Vertragsabschlüsse an der Wohnungstür, am Arbeitsplatz, auf Verkaufsfahrten oder auf der Straße - kurz: In einer Situation, in der man üblicherweise nicht damit rechnet.

Kunden berichten, dass sie sich von den Werbern massiv unter Druck gesetzt fühlen, einen Vertrag zu unterzeichnen. Es entsteht der Eindruck, die Vertreter seien in unserem Auftrag unterwegs oder gar Mitarbeiter von TWL!

Unser Versprechen: Wir kündigen uns an und drängen Sie nicht zu einer Unterschrift!

Als Ihr Energiedienstleister vor Ort verstehen wir uns als Ihr Berater und möchten Sie auch proaktiv über Ihre Möglichkeiten im Rahmen Ihrer Energieversorgung informieren. Mit beratenden und vertrieblichen Aktivitäten suchen wir das Gespräch mit Ihnen. Aber wir stehen niemals unangemeldet vor Ihrer Tür. Unsere Ablesetermine werden regelmäßig veröffentlicht. Und wenn TWL-Mitarbeiter im Rahmen von beratenden und vertrieblichen Aktionen bei Ihnen in der Nähe unterwegs sind, schreiben wir Sie im Vorfeld an oder wir informieren Sie öffentlich über Facebook.

Wir drängen Sie nicht zur Vertragsunterschrift an der Haustür oder zu einer Tarifänderung. Uns ist es wichtig, dass Sie sich die Zeit nehmen, die Sie brauchen, um sich mit unseren Verträgen vertraut zu machen. Gerne beraten wir Sie ausführlich hierzu in unserem Kundenzentrum oder unserem Infomobil. Keinesfalls aber beauftragen wir jemanden, der Sie überraschend zuhause aufsucht.

Unsere Mitarbeiter, die bei Ihnen zuhause vorbeikommen um beispielsweise Zähler abzulesen, erkennen Sie an der TWL Kleidung, die sie tragen. Auch den Dienstausweis mit Foto haben wir immer griffbereit zur Hand, falls Sie danach fragen.

Unsere Tipps:

Wie Sie Ihr Widerrufsrecht nutzen können: Falls es doch einmal passiert...

Preise vergleichen - aber richtig!

Fühlen Sie sich unter Druck gesetzt?

Sollte sich ein fremder Werber als TWL Mitarbeiter ausgeben, informieren Sie uns bitte unter 0800-11 22 700.

Weitere Informationen