Menschengruppe benutzt den Newsroom
  • Sie befinden sich hier:

Änderung der Preisregelung für TWL Fernwärme

(vom 28.09.2012)

Für die Versorgung mit TWL Fernwärme gilt ab 1. Oktober 2012 eine neue Preisregelung mit neuer Berechnungsformel. Entsprechend aktueller Rechtsprechung beinhaltet die neue Formel nun detailliert die verschiedenen Faktoren, die in den Fernwärmepreis einfließen. Die neue Regelung macht die Fernwärmepreise für die Kunden noch transparenter und hat keine Preisänderung zur Folge.

Die Grund- und Verbrauchspreise, aus denen sich der Fernwärmepreis zusammensetzt, werden ab 1. Oktober anders berechnet. TWL folgt damit der aktuellen Rechtsprechung. Die Kunden bekommen so einen besseren Überblick über die tatsächlichen Kosten bei der Erzeugung der Fernwärme: Bisher enthielt die Formel zur Abbildung des Markts sowie der Gestehungskosten nur eine einzige Variable - den Heizölpreis. In der neuen Preisregelung wird nun der Wärmemarkt und seine Preisentwicklung abgebildet.

Preisneutrale Anpassung

Neu ist, dass der Grundpreis zukünftig über eine Formel einmal jährlich angepasst wird. In der Grundpreisformel wird die Preisentwicklung gewerblicher Produkte, die das statistische Bundesamt ermittelt, sowie die Abbildung der Lohnentwicklung berücksichtigt. Die Verbrauchspreisformel bildet nun auch die Indizes für Markt, Erdgas, Heizöl und Strom sowie Mengen- und Anteilfaktoren für Müllheizkraftwerk, Fernheizwerk Pfingstweide und Blockheizkraftwerk Neubruch ab.

Die Anpassung der Preisregelung erfolgt ohne Preisänderungen - das heißt: der Preis, der sich bei Anwendung der bisherigen Formel zum 1. Oktober ergeben hätte, ergibt sich auch mit der neuen Formel. „Durch die neue Berechnung orientiert sich unser Fernwärmepreis noch stärker als bisher an unseren tatsächlichen Kosten bei der Erzeugung der Wärme", erklärt Kaufmännischer Vorstand Dr. Hans-Heinrich Kleuker. „Wichtig für unsere Kunden ist, dass mit der Umstellung der Preisregelung für die Versorgung mit Fernwärme keine Preiserhöhung verbunden ist." Weitere Informationen unter www.twl.de.

zurück