Menschengruppe benutzt den Newsroom
  • Sie befinden sich hier:

Digitale Kompetenz für den TWL-Nachwuchs

(vom 28.03.2018)

Mit einem zweitägigen Workshop fördert TWL die Medienkompetenz von Azubis, Studierenden und jungen Mitarbeitern. Der Ludwigshafener Energiedienstleister ist das erste Unternehmen deutschlandweit, das ein solches „AZUBI SMART CAMP“ für seinen Nachwuchs durchgeführt hat.

Von 26. bis 27. März 2018 fand bei TWL (Technische Werke Ludwigshafen) ein „AZUBI SMART CAMP“ statt. Bei diesem Workshop lernten rund 80 Auszubildende, Studierende und Mitarbeiter von TWL viel über digitale Medien, Umgang mit sensiblen Daten und professionellen Auftritt im Web.

Ziel der beiden Seminartage war ein bewusster und kompetenter Umgang mit den neuen digitalen Wegen der Kommunikation. Die Teilnehmer trainierten, wie sie webbasierte Dienste im Arbeitsleben nutzen und das eigene Unternehmen durch relevante Inhalte präsentieren. Gefahren und Probleme frühzeitig zu erkennen, gehörte ebenfalls zu den Inhalten des interaktiven Workshops. Auf der Agenda standen daher auch Themen wie Schutz vor Hackerangriffen, Fake News, Datenschutz und Medienrecht. Die Inhalte des Bildungsformats wurden durch erfahrene Medienprofis vermittelt.

Für Sandra Roth, Leiterin Personalentwicklung und Ausbildung bei TWL, ist der Workshop ein konsequenter Schritt: „Unsere Azubis und jungen Mitarbeiter sind die zukünftigen Experten in Sachen Digitalisierung. Als moderner Dienstleister wollen wir dieses Know-how weiter fördern.“

Veranstalter der Camps ist das Start-up BG3000. TWL ist das erste Unternehmen, das an dem interaktiven Lernprogramm für Azubis teilnimmt. Das Programm vermittelt eine breite Medienkompetenz für das digitale Zeitalter.

zurück