Menschengruppe benutzt den Newsroom
  • Sie befinden sich hier:

Eigenverantwortung und Teamwork: TWL-Azubis unterstützen Mosaikschule in Ludwigshafen-Oggersheim

Bild
Die 22 TWL-Azubis freuten sich, dass sie mit der Aktion die Mosaikschule unterstützen konnten.

(vom 07.07.2016)

Selbstständig arbeiten und dabei etwas Gutes tun – in Eigenverantwortung haben die Auszubildenden der Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) ein Gartenprojekt an der Mosaikschule, einer Förderschule in Ludwigshafen-Oggersheim, organisiert. Die Azubis waren heute vor Ort und packten voller Elan mit den Schülern der Mosaikschule im Schulgarten an. Ein Modell, das auch in Zukunft weiter verfolgt werden soll.

Von der Suche einer sozialen Einrichtung bis zur Planung und Umsetzung lag das komplette Projektmanagement in den Händen der Auszubildenden. Den Anstoß hatte Dr. Hans-Heinrich Kleuker, Kaufmännischer Vorstand von TWL, bei einem Gespräch über das jährliche Azubitreffen gegeben: „Wir möchten unseren Auszubildenden nicht nur fachliches Wissen übermitteln. Auch soziale Kompetenz und eigenständiges, verantwortungsvolles Handeln sind im späteren Berufsalltag wichtig.“ Und dass soziale Verantwortung auch Spaß machen kann, bewies der Elan der 22 Auszubildenden bei der heutigen Arbeit im Garten.

Unterstützung, die ankommt

Eine geeignete soziale Einrichtung war schnell gefunden: Die Mosaikschule hat einen Förderschwerpunkt auf motorischer Entwicklung. „Im schuleigenen Garten fallen viele Arbeiten an, die die körperlich und geistig behinderten Schüler nicht selbstständig bewältigen können. Bei diesen Aufgaben haben wir die Schule unterstützt“, so Pascal Althans, Dualer Student der Versorgungswirtschaft und einer der sieben zuständigen Organisatoren für das Projekt. Im Vorfeld wurde der Garten besichtigt, alle anfallenden Aufgaben notiert und zusammen mit den TWL-Ausbildern und Verantwortlichen der Mosaikschule Sabine Emunds und Eberhard Treusch vorbereitet. Am Donnerstag, 7. Juli, war es dann soweit: Die 22 TWL-Azubis und die TWL-Ausbildungsbeauftragten Manuela Ahrens, Frank Först und Wolfgang Leidal packten in Arbeitskleidung und Gartenhandschuhen kräftig an. Der Gartenteich wurde gesäubert, der Holzrahmen des Kompostbehälters erneuert und zwei neue Holzbehälter gebaut. Auch die zehn Schüler der Gartengruppe der Mosaikschule waren vor Ort und unterstützen tatkräftig. Zur Stärkung gab es ein gemeinsames Mittagessen in der Schulkantine sowie Kaffee, Kuchen und Getränke.

Projekt mit Zukunft

„Wir haben uns sehr über die Unterstützung der TWL-Azubis gefreut“, erzählt Eberhard Treusch, Pädagogische Fachkraft der Mosaikschule und Betreuer der Gartengruppe. „Es ist toll, wie eigenständig und motiviert die jungen Leute bei der Arbeit waren.“ Auch die Auszubildenden hatten Spaß an dem Projekt und möchten in Zukunft die Mosaikschule oder andere soziale Einrichtung in Ludwigshafen weiter unterstützen. „Nicht nur für die Schule hatte das Projekt einen tollen Effekt. Es hat auch den Zusammenhalt der Azubis untereinander gestärkt und den Teamgeist gefördert“, ergänzt Dr. Hans-Heinrich Kleuker.

zurück