Menschengruppe benutzt den Newsroom
  • Sie befinden sich hier:

Pilotprojekt zu Photovoltaik-Speicherung: Haushalte für Probebetrieb gesucht

(vom 12.06.2014)

TWL erprobt in einem Pilotprojekt in Kooperation mit dem Fraunhofer Institut, wie solare Batteriespeicher in Privathaushalten mit Photovoltaikanlage durch die Kunden und TWL genutzt werden können. Ziel des Projektes ist es zu untersuchen, wie Speicher zur Optimierung der Energieversorgung unserer Kunden beitragen können und somit die erneuerbare Energie noch effizienter genutzt werden kann.

Wenn die Sonne lange und intensiv scheint, ist der Energieverbrauch in Privathaushalten häufig niedrig und die Energieerzeugung entsprechend hoch. Moderne Speichersysteme in Form von solaren Batteriespeichern können diese Energie temporär speichern und speisen sie entsprechend dem aktuellen Energieverbrauch des Haushaltes wieder in das Hausnetz ein. TWL will diese überschüssige Energie darüber hinaus künftig auch regional nutzbar machen.

Positiv für alle Beteiligten
Voraussetzung für den Zugriff und die anschließende Einspeisung in das TWL-Netz ist, dass im Voraus eine Vereinbarung zwischen dem Kunden und TWL getroffen wird, welche Anteile des Speichers der Kunde und welche TWL nutzen darf. „Wir stecken große Hoffnung in dieses Projekt, das in doppelter Hinsicht äußerst positiv ist: Kunden können durch den Speicher ihren Eigenverbrauchsanteil erhöhen und damit einen finanziellen Vorteil generieren. Gleichzeitig leisten wir durch Zugriff auf verbleibende Speicherkapazitäten einen effizienten Beitrag zur Nutzung von erneuerbaren Energien", sagt Dr. Markus Welter, Stabsleiter Unternehmensentwicklung bei TWL.

Privatpersonen zu Testzwecken gesucht
TWL hat bereits zwei Anlagen für die Zwischenspeicherung der gewonnenen Photovoltaik-Energie bestellt. Nun ist TWL auf der Suche nach zwei innovativen Privatpersonen, die eine Photovoltaikanlage besitzen und zu Testzwecken an dem Projekt teilnehmen möchte. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine Photovoltaikanlage, die nach 2009 oder später für den Privatgebrauch installiert wurde und über eine Leistung bis 10 kW verfügt. Interessierte wenden sich bitte per E-Mail an pvspeicher@twl.de, um sich mit Ihren Daten zu registrieren. Technische Fragen richten Sie bitte an Michael Herrmann, Tel. 0621/505-2496, E-Mail michael.herrmann@twl.de.


zurück