Menschengruppe benutzt den Newsroom
  • Sie befinden sich hier:

TWL Metering: Gateway-Zertifizierung fest im Blick

(vom 18.12.2017)

Der Ludwigshafener Messdienstleister TWL Metering GmbH hat Anfang Dezember 2017 vom TÜV Rheinland das Zertifikat für sein Informationsmanagement-System erhalten. Damit ist der erste Schritt für die wichtige Zertifizierung als Gateway-Administrator getan.

Die TWL Metering GmbH, eine Tochter der Technischen Werke Ludwigshafen (TWL), hat das Prüfungsverfahren zum Informationsmanagement-System (ISMS) erfolgreich abgeschlossen. Das Zertifikat ist bis Dezember 2020 gültig.

Bestätigte Informationssicherheit
Der Prüfungskatalog zum ISMS-Zertifikat wird vom Bundesministerium für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) herausgegeben und setzt Standards für den sicheren Umgang mit Daten und Informationen in Unternehmen. „Informationssicherheit ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Als Messstellenbetreiber haben wir es täglich mit vielen sensiblen Kundendaten zu tun“, kommentiert Thomas Mösl, Geschäftsführer der TWL Metering GmbH, die Verleihung. Als vom BSI berechtigter Auditor erteilte die TÜV Rheinland Cert GmbH das Zertifikat Anfang Dezember 2017.

Erster Schritt für weitere Zertifizierung
Für Thomas Mösl ist die bescheinigte Informationssicherheit ein wichtiger Schritt für TWL Metering: „Anfang 2018 planen wir mit der Zertifizierung als Gateway-Administrator den nächsten Schritt. Damit können wir dann nicht nur im Netzgebiet die neuen, intelligenten Messsysteme betreiben, sondern die Gateway-Administration vor allen Dingen auch anderen Energieversorgern als Dienstleistung anbieten.“ Intelligente Messsysteme (iMsys) sind in der Lage, Zählerstände von Energiekunden über ein Netzwerk automatisch zu übermitteln, was eine Ablesung vor Ort überflüssig macht. „Das Auditing für ISMS ist so umfangreich, dass wir mit dem Abschluss des Prüfungsverfahrens die besten Voraussetzungen für weitere Zertifizierungen geschaffen haben“, so Thomas Mösl weiter.

zurück