Menschengruppe benutzt den Newsroom
  • Sie befinden sich hier:

TWL investiert in Elektromobilität - Ladestationen im Parkhaus Walzmühle installiert

(vom 17.09.2015)

TWL will die Elektromobilität in der Region fördern. Deshalb hat der Energieversorger gemeinsam mit der Ludwigshafener Kongress- und Marketinggesellschaft LUKOM zwei Ladestationen für E-Autos im Parkhaus der Walzmühle in Ludwigshafen installiert. Heute wurden die beiden Ladestationen offiziell eingeweiht.

Bis 2020 sollen – geht es nach der Bundesregierung – eine Million Elektroautos auf deutschen Straßen fahren. Ende 2014 waren jedoch nur 24.000 E-Autos in Deutschland zugelassen, in Rheinland-Pfalz 370, in Ludwigshafen lediglich 70 (Quelle: Nationale Plattform Elektromobilität). Ein Grund für die mangelnde Nachfrage nach E-Autos wird auch im schlecht ausgebauten Netz an öffentlichen Stromtankstellen gesehen: Bundesweit gibt es aktuell nur 5.000 Ladepunkte. Um die Infrastruktur für E-Mobilität in Ludwigshafen voranzubringen, hat TWL im Parkhaus Walzmühle zwei Ladestationen installiert.

Kostenlos Strom tanken
An den beiden Ladesäulen der Ludwigshafener Kongress- und Marketinggesellschaft LUKOM können jeweils drei Fahrzeuge kostenlos Strom tanken. TWL übernimmt den technischen Betrieb der Ladesäulen und erhebt zudem gemeinsam mit dem Hersteller EA Systems Daten, um Rückschlüsse auf die Nutzung zu ziehen – natürlich werden dabei die Vorgaben des Datenschutzes beachtet. Die Ladesäulen wurden ursprünglich für Feldtests konzeptioniert. Dadurch sind sie sehr flexibel einsetzbar. Zukünftig ist es etwa denkbar, ein Lademanagementsystem einzusetzen, bei dem bevorzugt regenerative Energien zum Laden verwendet werden.

Daten wichtig für Produktentwicklung
„Wir sind sehr gespannt, ob die Ladesäulen angenommen werden. Das ist für uns ein Indiz dafür, ob es sich lohnt, weiter in den Markt zu investieren. Für uns ist die Investition in Elektromobilität derzeit noch Pionierarbeit. Ein wirtschaftlicher Betrieb der Ladeinfrastruktur ist noch nicht absehbar“, sagt Dr. Reiner Lübke, Technischer Vorstand von TWL. Die Erkenntnisse der Datenerhebung sollen zukünftig in die Entwicklung von Produkten fließen – etwa technische Leistungen rund um Wandladestationen oder Contracting-Modelle für Geschäftskunden.        

zurück