Menschengruppe benutzt den Newsroom
  • Sie befinden sich hier:

TWL mit Elektromobilität bei der Spaßregatta

(vom 27.08.2017)

Am Sonntag, den 27. August 2017, fand im Luitpoldhafen in Ludwigshafen erneut die von der Interessengemeinschaft (IG) LU-Süd organisierte Spaßregatta im Rahmen des jährlichen Hafenfests statt – mit dabei: TWL. Der Ludwigshafener Energieversorger trat nach seinem Sieg mit einem Drachenboot im Jahr 2016 dieses Mal mit einem Katamaran unter dem Leitmotiv „Elektromobilität“ an.

„Natürlich wollten wir als Sieger des letzten Jahres unseren Titel verteidigen“, sagt Dr. Hans-Heinrich Kleuker, Kaufmännischer Vorstand von TWL, der selbst zusammen mit den Auszubildenden an der Regatta teilnahm. „Viel wichtiger ist jedoch, dass hier Spaß und Originalität an erster Stelle stehen und unser Boot als Gemeinschaftsprojekt unserer Auszubildenden entstanden ist.“

Insgesamt acht Auszubildende haben zusammen mit ihrem Teamleiter viel Herzblut in das Projekt „Katamaran“ gelegt – unter höchster Geheimhaltung. Grundidee, Design und Bau lagen in den Händen der Auszubildenden. Bis zuletzt kannte selbst bei TWL niemand das endgültige Design des Bootes. Eine der größten Herausforderungen für die Auszubildenden war es, eine Konstruktion zu bauen, die sich in größere Einzelteile zerlegen lässt. Der Katamaran wurde für das Probeschwimmen und den Transport zum Hafenfest mehrfach auseinander- und wieder zusammengebaut. Der Einsatz hat sich gelohnt: Das Projekt sollte die Kreativität der jungen Mitarbeiter bei TWL wecken und hat den Teamgeist zwischen kaufmännischen und gewerblichen Auszubildenden gefördert.

Zum vierten Mal unterstützte TWL das Fest finanziell. „Das Hafenfest ist eine wirkliche Bereicherung für den Ludwigshafener Veranstaltungskalender“, sagt Dr. Reiner Lübke, Technischer Vorstand von TWL. „Wir freuen uns, dass wir neben Highlights wie dem Festival des deutschen Films, das in wenigen Tagen beginnen wird, auch Veranstaltungen wie den Stadtlauf und das Hafenfest begleiten.“

zurück