Menschengruppe benutzt den Newsroom

TWL übernimmt Ersatzversorgung der BEV-Kunden

(vom 01.02.2019)

Die KNS – Kommunale Netzgesellschaft Südwest mbH („KNS“) als zuständiger Netzbetreiber in Ludwigshafen am Rhein hat mit Wirkung zum 01.02.2019 den Strom- und Gasnetzzugang für die Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH („BEV“) gesperrt. Die für Ludwigshafen verantwortlichen Marktgebietsverantwortlichen sowie Übertragungsnetzbetreiber haben den sogenannten Bilanzkreis für das Unternehmen gekündigt, so dass die „BEV“ ab 02.02.2019 keine Energie mehr an ihre Kunden liefern kann. Die Technische Werke Ludwigshafen AG („TWL“) übernimmt ab dem 02.02.2019 als zuständiger Grundversorger die Ersatzversorgung in Ludwigshafen und sichert die Energieversorgung der betroffenen Strom- und Gaskunden. Betroffene Kunden werden über den Beginn und die Bedingungen der Ersatzversorgung informiert.

Innerhalb der nächsten drei Monate haben dann die Kunden der BEV die Möglichkeit, einen neuen Energielieferanten auszuwählen. In dieser Zeit werden sie von TWL unterbrechungsfrei mit Energie versorgt. Wird kein neuer Energielieferant ausgewählt, versorgt TWL weiter.

Betroffene Kunden können der KNS in den nächsten Tagen ihren aktuellen Zählerstand unter der Angabe des Namens, der Anschrift und der Zählernummer melden (telefonisch: 0621 595 731 801 oder per Mail: vnb@kns-mbh.de). TWL wird sich darüber hinaus mit den Kunden in Verbindung setzen, um ihnen dabei zu helfen schnell und einfach aus der Ersatzversorgung in ihren Wunschtarif zu wechseln. Bei Fragen können sich Kunden der BEV ab sofort an die Mitarbeiter im Kundenzentrum unter 0800 11 22 700 wenden und sich über die Tarifoptionen von TWL informieren.

 

 

zurück