Menschengruppe benutzt den Newsroom
  • Sie befinden sich hier:

TWL verkauft Anteile an powercloud

(vom 25.02.2019)

Die Technische Werke Ludwigshafen AG hat mit Wirkung zum 1. Januar 2019 ihre Anteile an der powercloud GmbH verkauft. Das Unternehmen hatte Ende 2016 25,1 Prozent der Anteile an der powercloud GmbH erworben. Grund für den nun erfolgten Verkauf ist die internationale Ausrichtung und geplante Expansion der powercloud.

Die powercloud GmbH ist ein schnell wachsender Cloud-Software‐Anbieter für die Energiewirtschaft. Das Unternehmen unterstützt Energieversorgungsunternehmen mit innovativen Lösungen für die Digitalisierung. Powercloud bietet ihre Lösungen derzeit vornehmlich größeren und mittleren Energieversorgern an, möchte zukünftig aber auch weitere Marktsegmente erschließen. Geplant sind ein starker Wachstumskurs und eine Internationalisierung der Marke.

Die TWL AG kann als kommunales Unternehmen diesen Weg nicht mitgehen und die powercloud GmbH als Anteilseigner bei diesem Weg nicht unterstützen. Aus diesem Grund haben sich TWL und die powercloud GmbH einvernehmlich darauf verständigt, dass TWL seine Anteile an die MB Beteiligungsgesellschaft mbH verkauft, von der das Unternehmen 2016 die Anteile auch erworben hatte. Diese Entscheidung wurde im Herbst letzten Jahres getroffen, der Rückerwerb wurde unter Wahrung der beiderseitigen Interessen abgewickelt. „Wir eröffnen damit einerseits der powercloud die Möglichkeit sich international aufzustellen und einen Investor ins Boot zu holen, der sie bestmöglich unterstützen kann“, erklärt Dieter Feid, Kaufmännischer Vorstand von TWL. „Andererseits ist der starke Wachstumskurs und vor allem die geplante Internationalisierung der Geschäftstätigkeiten nicht mit unseren strategischen Zielen und Möglichkeiten als kommunales Unternehmen vereinbar.“

zurück