Menschengruppe benutzt den Newsroom
  • Sie befinden sich hier:

Top 100: TWL als einer der innovativsten Mittelständler ausgezeichnet

(vom 26.06.2015)

Die Technischen Werke Ludwigshafen (TWL) gehören bundesweit zu den 100 innovativsten Unternehmen im Mittelstand. Das Stadtwerk erhielt heute auf dem Deutschen Mittelstands-Summit in Essen das „Top 100“-Siegel aus den Händen von Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Top 100 zeichnet keine einzelnen Produkte aus, sondern betrachtet die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens als Ganzes.

Etwas komplett Neues wagen, um die Ecke denken und das feste Geschäftsmodell auch mal verlassen – das zeichnet ein innovatives Unternehmen aus. Genau dies hat TWL mit seiner Innovationsstrategie „TWL 2020“ angestoßen. Ihr zugrunde liegt ein umfassender Restrukturierungsprozess, den das Unternehmen seit 2012 durchläuft und der das Stadtwerk in der neuen Energielandschaft positionieren soll. „Mit unserer Strategie ‚TWL 2020’ wollen wir Antworten auf Fragen geben, die uns die Energiewende stellt. Innovationsfähigkeit und Flexibilität werden von entscheidender Bedeutung für den weiteren Erfolg von Energieversorgungsunternehmen sein“, sagt Dr. Hans-Heinrich Kleuker, Kaufmännischer Vorstand von TWL.  

Innovationsmanagement bei TWL etabliert

„Um neue Ansätze und Geschäftsmodelle zu entwickeln, die noch nicht im Wettbewerb mit anderen Versorgern stehen, ist der Blick über den Tellerrand elementar wichtig für unsere Zukunft“, erläutert Dr. Reiner Lübke, Technischer Vorstand von TWL. Deshalb etablierte TWL ein Innovationsmanagement: Zunächst wurden 120 Ideen, die auf der Führungskräftetagung 2014 entstanden waren, durch ein regelmäßig tagendes Ideengremium gesichtet und bewertet. Konkrete Projekte und Geschäftsideen werden aktuell weiterentwickelt. Daneben laufen zahlreiche weitere Projekte, die das Wachstum von TWL vorantreiben sollen. So hat TWL bereits einige Pilotkunden mit Brennstoffzellen ausgestattet, die Wärme und Strom aus Wasserstoff erzeugen. Auch das Engagement von TWL im Bereich der Elektromobilität soll künftig stärker ausgebaut werden. Neben dieser Form des Wachstums setzen die Ludwigshafener Stadtwerke auch auf den Zukauf von Start-ups, die das Portfolio ergänzen und zur Wachstumsstrategie passen.                       

Top 100 – der Wettbewerb

Alle Unternehmen, die sich um das „Top 100-Siegel“ bewerben, müssen sich einem zweistufigen Analyseprozess unterziehen, den ein Team um Prof. Nikolaus Franke von der Wirtschaftsuniversität Wien durchführt. Dabei werden Innovationsmanagement und -erfolg anhand von mehr als 100 Punkten – etwa „Innovationsförderndes Top-Management“, „Innovationsklima“, „Innovative Prozesse und Organisation“ – untersucht und die teilnehmenden Unternehmen in einer Benchmarkingstudie miteinander verglichen. In diesem Jahr hatten sich 302 Unternehmen aus verschiedenen Branchen für die Auszeichnung beworben. Das Siegel wird bereits seit 1993 vergeben. 

Technische Werke Ludwigshafen AG

Die TWL AG, entstanden aus den Stadtwerken Ludwigshafen, beschäftigt mehr als 600 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2014 einen Umsatz von 319,0 Millionen Euro. Das in der Region verwurzelte kommunale Versorgungsunternehmen beliefert seit über 100 Jahren die Stadt Ludwigshafen mit Strom, Gas, Wasser und Fernwärme. Alleinaktionärin der TWL AG ist die Stadt Ludwigshafen, Aufsichtsratsvorsitzende ist Oberbürgermeisterin Dr. Eva Lohse. Mehr Informationen gibt es unter www.twl.de.

zurück