Jetzt 300 Euro Prämie sichern

Egal ob privater oder gewerblicher Eigentümer von E-Fahrzeugen können auch Sie Zusatzerlöse aus den CO2-Einsparungen Ihres Fahrzeuges erhalten. Möglich ist dies im Rahmen der sogenannten Treibhausgasminderungsquote (kurz: THG-Quote). Die Mineralölkonzerne, die in Deutschland Diesel oder Benzin handeln und verkaufen, sind dazu verpflichtet, Ihre CO2-Emissionen um einen festgelegten Prozentsatz (Quote) zu senken.

Nun sind Sie gefragt: Hierfür bedarf es einer Kopie (Scan oder Foto) Ihres Fahrzeugscheins und der Zustimmung durch Sie. Wir als TWL ermöglichen Ihnen den Zugang zu diesen Erlösen auf einfache Weise: Nutzen Sie die folgende Klickstrecke, um in nur 2 Minuten sich für die THG-Quote zu registrieren und Ihren Boni zu erhalten.

 

Jetzt THG-Prämie sichern

 

Prämie für die nächsten drei Jahre erhalten

Durch den THG-Quotenhandel kann ab 2022 jeder vollelektrische PKW jährlich pauschal mit 2 MWh gehandelt werden. Zur Teilnahme am THG-Quotenhandel über TWL übertragen Sie die THG-Quote Ihres E Autos einmalig für ein Kalenderjahr oder für die nächsten drei Jahre an TWL. Eine doppelte Vermarktung ist ausgeschlossen. 

Sofern Sie die Beauftragung für drei Jahre erteilen möchten, müssen Sie jeweils zum Jahresanfang bestätigen, dass Sie noch im Besitz des bei uns für den Quotenhandel gemeldeten E-Fahrzeugs sind. Aber keine Sorge, wir erinnern Sie per E Mail daran. In dieser E-Mail werden wir Sie zu Beginn des Jahres auch über die Höhe der für das jeweilige Jahr gültigen Prämie informieren.

Häufig gestellte Fragen zum THG-Quotenhandel

Was ist die THG-Quote?

Die Treibhausgasminderungsquote (kurz: THG-Quote) verpflichtet die Mineralölkonzerne, die in Deutschland Diesel oder Benzin handeln und verkaufen, Ihre CO2-Emissionen um einen festgelegten Prozentsatz (Quote) zu senken. Sie können dies tun, indem sie selbst vergleichsweise CO2-arme Kraftstoffe verkaufen (z. B. Biodiesel, E10) oder Dritte dies für Sie tun. Dritte sind z. B. Besitzer von E-Fahrzeugen, wie Sie.

Was muss ich dafür tun und was sind die Voraussetzungen, die ich erfüllen muss?

Sie müssen nicht mehr tun, als eine Kopie (Scan oder Foto) Ihres Fahrzeugscheins hochzuladen und ein paar wenige personenbezogene Angaben zu machen sowie der Bestimmung der TWL als Ihren Dienstleister für die Abwicklung und Vermarktung der THG-Quote zuzustimmen. Wichtig ist, dass Sie als sich registrierende Person auch der im fahrzeugschein eingetragene Fahrzeughalter sind. Falls Sie die Registrierung für mehrere Jahre vornehmen, müssen Sie jeweils zum Anfang des Jahres bestätigen, dass Sie noch im besitz des Fahrzeugs sind. Hierfür erhalten Sie eine Aufforderung per Email.

Welche Fahrzeuge sind für die THG-Quote zugelassen?

Für die THG-Quote sind nur reine Elektroautos zugelassen, also Fahrzeuge, die ausschließlich mit einem Elektromotor angetrieben werden. Hybrid-Autos, Plug-In-Hybride und Verbrenner sind nicht dafür zugelassen ebenso wenig wie Wasserstoff- und Erdgas-Autos.

Sind Leasing-Fahrzeuge auch THG-Quoten berechtigt?

Um für Ihr Fahrzeug die THG-Quote zu bekommen, benötigen Sie den Fahrzeugschein. Sofern Sie diesen besitzen, spielt es keine Rolle, ob es sich dabei um ein Leasing-Fahrzeug handelt.

Welche Bedingungen müssen erfüllt werden?

Es reicht, wenn Sie im Besitz eines rein elektrischen Fahrzeuges (Elektroautos) sind.

Kann ich meine THG-Quote auch für das vorherige Jahr bekommen?

Die THG-Quote kann nur für das aktuelle Jahr beantragt werden. Eine rückwirkende Auszahlung für das vergangene Jahr ist nicht möglich.

Muss ich jedes Jahr die THG-Quote neu beantragen?

Nach Ihrem ersten Antrag werden Sie zu Beginn eines neuen Jahres darum gebeten, Ihr Einverständnis für eine erneute THG-Quote zu geben. Nach Ihrer Einwilligung werden wir uns um alles Weitere kümmern.

Warum kann ich das nicht selber machen?

Ihre THG-Quotenmengen sind zu gering, als dass Sie diese den Mineralölkonzernen verkaufen können. Daher bündelt TWL in Zusammenarbeit mit einem Dienstleister Ihre Quoten mit den Quoten der übrigen Kunden, um so für Sie attraktive Erlöse zu generieren. Außerdem sind eine Reihe administrativer Prozesse bei mehreren Behörden zu durchlaufen, die nur fachlich versierte Dienstleister übernehmen können.

Bin ich als Unternehmen mit mehreren Fahrzeugen ebenfalls berechtigt?

Ja, Sie können genau wie jede Privatperson die THG-Quote für Ihre Fahrzeuge geltend machen. Wichtig ist, dass Antragsteller und der im Fahrzeugschein eingetragene Fahrzeughalter ein und dieselbe Person bzw Unternehmen ist. Außerdem achten Sie bitte darauf, in der Registrierung Ihrer Fahrzeuge für die THG-Quote zu Beginn anzugeben, dass Sie ein gewerblicher Nutzer sind, da beispielsweise auf den ausgezahlten Bonus die Umsatzsteuer zusätzlich an Sie ausgezahlt wird.

Weitere Informationen

Datenschutz und personenbezogene Daten

Alle Fragen zum Thema Datenschutz finden Sie auf unserer Seite www.twl.de/rechtliches/datenschutz. Für weitere und ausführliche Informationen können Sie gerne das Dokument zur Verarbeitung personenbezogener Daten herunterladen. Ihre Fragen nehmen wir gerne an.

Zum Thema THG-Quotenhandel finden Sie hier die AGB und die Datenschutzbestimmungen.

Ihr persönlicher Ansprechpartner