Unsere Erdgasprodukte

Als lokaler Energieversorger in Ludwigshafen sind wir uns unserer besonderen Verantwortung vor Ort und in der Region bewusst. Gemeinsam mit den Ludwigshafener Bürgern möchten wir einen weiteren Beitrag zum Umweltschutz leisten. Daher versorgen wir Sie ab sofort mit Erdgas in klimaneutraler Qualität. 

Was ist klimaneutrales Erdgas? Beim Verbrennen von Erdgas entsteht klimaschädliches CO2. Diese entstandenen CO2-Emissionen und der daraus resultierende Klimawandel kennen keine Landesgrenzen und wirken sich immer stärker auf Mensch und Umwelt aus. Aus diesem Grund wird es immer wichtiger, dem ebenfalls weltweit wirkenden Klimaschutz den Vorrang zu geben. Bei klimaneutralem Erdgas wird diese entstandene Menge CO2 durch Klimaschutzprojekte, die CO2 einsparen, kompensiert.

Wer die Umwelt noch mehr entlasten und keine Schreiben mehr per Post erhalten möchte, stellt seine Verträge am besten auf den TWL Online-Service Digital im Portal um. Für den Online-Service können Sie sich hier anmelden.

Sie haben Ihre Rechnung erhalten und haben Fragen dazu? Klicken Sie einfach auf den unten stehenden Button -  dort erhalten Sie ausführliche Informationen zu Ihrer Rechnung.

 

Zum Rechnungserklärer

Der Flexible (Grundversorgung)

mit LUst auf Unabhängigkeit

  • Klimaschonend
  • Ohne feste Laufzeit
  • Zwei Wochen Kündigungsfrist

Flexibilität zahlt sich aus

Mit unserem Erdgasprodukt der Flexible sind Sie sofort dabei – und wenn Sie möchten, auch schnell wieder raus. Es gibt keine feste Vertragslaufzeit und die Kündigungsfrist beträgt zwei Wochen. Der Flexible ist zudem CO2-neutral.

Mit dem Flexiblen sichern Sie sich in der Grundversorgung Ihre Unabhängigkeit.

 

Der Flexible (Ersatzversorgung)

mit LUst auf Unabhängigkeit

  • Keine feste Vertragslaufzeit
  • CO2-neutrales Produkt
  • Zwei Wochen Kündigungsfrist

Flexibilität zahlt sich aus

Mit unserem Erdgasprodukt der Flexible sind Sie sofort dabei – und wenn Sie möchten, auch schnell wieder raus. Es gibt keine feste Vertragslaufzeit und die Kündigungsfrist beträgt zwei Wochen. Der Flexible ist zudem CO2-neutral.

Mit dem Flexiblen sichern Sie sich in der Grundversorgung Ihre Unabhängigkeit.

 

Weitere Informationen

Laufzeit und Kündigungsfrist

Grundversorgung (gem. §§36, 38 EnWG):
Ihr Grundversorgungsvertrag der Flexible läuft auf unbestimmte Zeit und kann mit einer Frist von zwei Wochen in Textform gekündigt werden.

Ersatzversorgung (gem. §§36, 38 EnWG):
Ihr Ersatzversorgungsvertrag der Flexible läuft 3 Monate und kann ohne Einhaltung einer Frist in Textform gekündigt werden.

Zahlart

Bei uns können Sie zwischen folgenden Zahlarten wählen: SEPA-Lastschriftmandat, Überweisung, Dauerauftrag und Barzahlung

Wartungsdienst und -entgelte

Aktuelle Informationen zu Wartungsdiensten und -entgelten sind beim örtlichen Netzbetreiber TWL Netze erhältlich: www.twl-netze.de oder 0621-505 1410. TWL bietet die Lieferung von elektrischer Energie aus dem Niederspannungsnetz an.

Datenschutz und personenbezogene Daten

Alle Fragen zum Thema Datenschutz finden Sie auf unserer Seite www.twl.de/rechtliches/datenschutz. Für weitere und ausführliche Informationen können Sie gerne das Dokument zur Verarbeitung personenbezogener Daten herunterladen. Ihre Fragen nehmen wir gerne an.

Haftungs- und Entschädigungsregelung

Ansprüche wegen Schäden durch Unterbrechung oder bei Unregelmäßigkeiten in der Elektrizitätsversorgung sind, soweit es sich um Folgen einer Störung des Netzbetriebes einschließlich des Netzanschlusses handelt, gegenüber dem Netzbetreiber geltend zu machen. Kontakt: TWL Netze GmbH, Industriestraße 3, Ludwigshafen am Rhein

In allen übrigen Haftungsfällen ist die Haftung von TWL sowie ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen für schuldhaft verursachte Schäden ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit herbeigeführt wurde; dies gilt nicht bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, oder der schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, d. h. solcher Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (sog. Kardinalpflichten).

Im Falle einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, welche nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht, beschränkt sich die Haftung auf den Schaden, den TWL bei Abschluss des Vertrages als mögliche Folge der Vertragsverletzung vorausgesehen hat oder unter Berücksichtigung der Umstände, die sie kannte oder kennen musste, hätte voraussehen müssen.

Ihr persönlicher Ansprechpartner